Wiesentäler Textilmuseum – lebendiges Museum

Von der Baumwollfaser über Spinnerei, Spulen, Schären, Schlichten bis hin zum Weben erhält der Besucher einen tiefen Einblick in die Zusammenhänge der Textilherstellung. An Jacquard-Webmaschinen wird vorgeführt, wie Bilder gewebt werden, was der Beruf des Patroneurs beinhaltet und wie Webmuster entstehen.

Das Besondere am Wiesentäler Textilmuseum ist, dass alle Vorgänge in der Praxis an funktionsfähigen Maschinen vorgeführt werden. Das Museum lebt.

Ein Besuch ist sehr zu empfehlen.

Öffnungszeiten & Preise

1. März bis 30. November

Sa. und So. 10 - 12 Uhr
Dienstag 14 - 17 Uhr

Kontakt & Anreise

Wiesentäler Textilmuseum
Teichstraße 4
79669 Zell im Wiesental
Telefon +49 (0) 7625 / 924092, 911299 und 580

mail@wiesentaeler-textilmuseum.de

Bankverbindung:

Verein zur Förderung des Wiesentäler Textilmuseum , Zell

IBAN: DE50683515570116080995

BIC: SOLADES1SFH

Gastronomie in Zell

Nach dem kulturellen Genuss Vorschläge für das leibliche Wohl.

Youtube Icon Flickr Icon Facebook Icon Facebook Icon